Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Gli Ultimi

Der Film erzählt von den harten Lebensbedingungen der Bauernfamilien im Friaul der 30ger Jahren aus der Sicht des Hirtenjungen Checco. Seine Freunde nennen ihn Vogelscheuche und machen sich über sein Aussehen lustig. Friaul, damals abgelegenes, armes und rückständiges Land zeigt trotz Armut, keine Scham , sondern Würde. Die Urafführung erregte 1963 vorerst Neugier auf diesen ersten vollständig in Friaul gedrehten Profi-Spielfilm , darauf aber Polemik, da man die Darstellung Friauls als verleumderisch empfand. So kam der Film wenig in Umlauf. Drehorte: das Land bei Coderno di Sedagliano, die Bahnstrecke Udine-Cividale, wo zum Zweck eine historische Dampflokomotive eingesetzt wurde, Fagagna, die Mühle von Glaunicco und Villa Manin di Passariano die Residenz des letzten Venezianer Dogen, heute Ausstellungs- und Veranstaltungort.

Jahr

1962

Regie

Vito Pandolfi

Drehbuch

Vito Pandolfi, David Maria Turoldo

Darstellen

Adelfo Galli, Lino Turoldo, Margherita Tonino, Vera Pescarolo, Riedo Puppo, Elio Ciol, Laura De Cecco

Location

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie in Kontakt..
Bleiben Sie in Kontakt. Jeden Monat senden wir Ihnen Reisetipps in Friaul-Julisch Venetien sowie Neuigkeiten und Vorschläge aus den Projekten unserer Partner. 

FVG film locations

Location cinematografiche in Friuli Venezia Giulia

FVG Film Locations ist Teil des „Filmtourismus. Touristische Routen zur Entdeckung der Orte des Kinos in der FVG“, ein Kommunikationsprojekt zur Tourismusförderung des Gebiets Friaul-Julisch Venetien, das mit dem Beitrag der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien erstellt wurde.

Projektsleiter
Studio Sandrinelli srl
via Carducci 22, Trieste
fvgfilmlocations@gmail.com

Entwicklung des Portals
Divulgando srl
Viale Miramare 15, Trieste

Projekts-Mitarbeiter >>

Copyright © 2022 FVG film locations. P.IVA 01137110324 – Privacy policy