Skip to content Skip to sidebar Skip to footer

Soldaten – 365 beim Tagesanbruch

Nach einem Monat in der Militärausbildung werden einige junge Soldaten in eine friaulische Kaserne an der Grenze zum damaligen Jugoslawien versetzt. Im Mittelpunkt der Handlung steht das Verhältnis zwischen dem strengen Disziplinfanatiker Leutnant Fili und dem gemeinen Soldat Scanna aus dem römischen Subproletariat. Viele Szenen aus dem Kasernenleben wurden auf dem Triester Karst im ehemaligen Flüchtlingslager Padriciano gedreht, in dem sich heute ein Museum befindet. Dieses stellt eine wichtige Etappe auf der “Reise der Erinnerung” für diejenigen dar, die mehr über den tragischen julisch-dalmatinischen Exodus erfahren wollen. In der Dauerausstellung werden Originalfilme abgespielt, die die Flucht der italienischen Verfolgten und das Klima des Schreckens bezeugen.

Jahr

1987

Regie

Marco Risi

Drehbuch

Stefano Sudriè, Marco Risi, Marco Modugno, Furio Scarpelli

Darstellen

Claudio Amendola, Massimo Dapporto, Agostina Belli, Alessandro Benvenuti

Location

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie in Kontakt..
Bleiben Sie in Kontakt. Jeden Monat senden wir Ihnen Reisetipps in Friaul-Julisch Venetien sowie Neuigkeiten und Vorschläge aus den Projekten unserer Partner. 

FVG film locations

Location cinematografiche in Friuli Venezia Giulia

FVG Film Locations ist Teil des „Filmtourismus. Touristische Routen zur Entdeckung der Orte des Kinos in der FVG“, ein Kommunikationsprojekt zur Tourismusförderung des Gebiets Friaul-Julisch Venetien, das mit dem Beitrag der Autonomen Region Friaul-Julisch Venetien erstellt wurde.

Projektsleiter
Studio Sandrinelli srl
via Carducci 22, Trieste
fvgfilmlocations@gmail.com

Entwicklung des Portals
Divulgando srl
Viale Miramare 15, Trieste

Projekts-Mitarbeiter >>

Copyright © 2022 FVG film locations. P.IVA 01137110324 – Privacy policy